Parnsip and millet burgers on a plate with sour cream

Hirse-Pastinaken-Bratlinge


Vokabeln – Definition

  • Rispe, die – aus mehreren Trauben zusammengesetzter Blütenstand
  • altherkömmlich (adv) – althergebracht, seit Langem üblich, überliefert, gewohnt 
  • (seit) jeher (adj) – so lange, wie die Erinnerung zurückreicht

Text

Kennt ihr Hirse und Pastinaken? Hirse ist eine Art von Getreide mit ährenähnlicher Rispe und kleinen, runden Körnern. Der Geschmack ist mild und leicht nussig. Hirse wird sowohl in süßen (z.B. Hirsebrei) als auch in herzhaften Gerichten verwendet. Früher, im Mittelalter und davor, war die Hirse weit verbreitet und wurde dann nach und nach durch andere Getreidearten und den Aufstieg der Kartoffel verdrängt.
Pastinaken sind ein seit dem Altertum bekanntes Wurzelgemüse. Pastinaken sind eng mit der Karotte verwandt, haben jedoch eine konischere Form, eine blass-weiße Farbe und einen etwas milderen, süßeren Geschmack.
Ähnlich wie auch zum Beispiel die Wurzelpetersilie oder Mangold sind beide seit jeher in der deutschen Küche vertreten, waren aber in den letzten Jahrzehnten aus der Mode gekommen. Jetzt, da der Fokus auf regionale und saisonale Zutaten fällt, sind sie wieder im kommen, und das schreit nach neuen Rezepten. Statt eines traditionellen Rezepts hab ich einfach mal selbst eines zusammengestellt. Ein modernes, deutsches Rezept aus altherkömmlichen Zutaten.

Advertisements

Rezept

Zutaten

Bratling:
millet 250ml Hirse
cup of broth 350ml Gemüsebrühe
shallot bulb 1 Schalotte
parsnip 1 große Pastinake
2 eggs 2 Eier
bag of flour 2 EL Mehl, Weizengrieß oder Semmelbrösel
parsley 1 EL gehackte Petersilie
saltpepperSalz und Pfeffer
bottle of sunflower oilbutter with a knife sticking in it Öl oder Butter

Dip:
sour cream 50ml saure Sahne
bottle of sunflower oil 1 TL Rapsöl
lemon 1 Spritzer Zitrone
chives 1 EL Schnittlauch
salt Salz nach Geschmack

Zubereitung

  1. Die Hirse und die Gemüsebrühe in einen Topf geben und 15 Minuten köcheln lassen. Die Pastinake schälen und klein würfeln. Nach 5 Minuten zu der Hirse geben und 10 Minuten mitköcheln. Flüssigkeit abgieße, Hirsemischung beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
  2. Die Schalotte schälen und fein würfeln. In eine Schüssel geben und die Hirsemischung hinzufügen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut vermischen.
  3. Etwas Öl und/oder Butter in einer Pfanne erhitzen. Kleine Bratlinge (wenn sie zu groß sind zerbrechen sie leicht) formen und von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  4. Die Zutaten für den Dip miteinander verrühren. Alternativ kann man die Bratlinge auch mit Kräuterquark servieren.
  5. Die Bratlinge mit dem Dip servieren.

P.S.: Noch eine Alternative: Statt in der Pfanne anbraten, die Bratlinge einfach im vorgeheizten Backofen (180 Grad Celsius, 350 Fahrenheit) 20 Minuten backen. Das funktioniert auch gut und die Bratlinge sind statt kross gebraten schön saftig.

Icons made by Freepik and smashicons from www.flaticon.com

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s